Rathaus Pliezhausen

Rathaus Walddorfhäslach

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des CDU Gemeindeverbandes Pliezhausen-Walddorfhäslach.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über uns und unsere Arbeit im Ortsverband.

Darüber hinaus halten wir Sie stets über die aktuellen Themen in und um die Gemeinde Pliezhausen auf dem neuesten Stand.

Gerne könnt Ihr auch Anregungen für unseren Ort, Kreis oder Land per Email verschicken.
E-Mail an CDU Pliezhausen

Wir freuen uns über Ihren Besuch unserer Internetpräsenz und wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen.

Herzliche Grüße

Ihr Dr. Christoph Schrader
Vorsitzender

Landtagsabgeordneter Manuel Hailfinger zur Sommertour in Pliezhausen

Im Rahmen seiner Sommertour, besuchte Manuel Hailfinger (MdL) zwei Firmen aus unserer Gemeinde, die einen Innovationspreis erhalten haben.
Die Firma Münz Fahrzeugbau aus Pliezhausen, die mit der Erfindung eines Abrollkippanhängers mit Dreiseitenkipper und Absenkfunktion den ersten Preis belegt. Auf dem dritten Platz landete die Firma Legio aus Walddorfhäslach, die mit ihrer Erfindung eines optosensorischen Messgeräts zur Online-Trinkwasseranalyse ein einzigartiges Früherkennungssystem erfand.

CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Donth im Rahmen seiner Sommertour in Pliezhausen-Gniebel zu Gast


„Arbeiten, wenn andere Urlaub machen“. Das ist auch in
diesem Jahr wieder das Motto des CDUBundestagsabgeordneten Michael Donth, der die
parlamentarische Sommerpause wieder nutzt, um ganz
andere Einblicke in die Arbeitswelt der Menschen im Kreis
zu bekommen. Bei der bereits zum zehnten Mal
stattfindenden Sommertour arbeitet er in 33
verschiedenen Unternehmen, Institutionen oder
Organisationen jeweils einen halben Tag tatkräftig mit.
Dabei erhofft sich Michael Donth von seiner Sommertour
interessante Gespräche und neue Eindrücke zu gewinnen,
die ihm bei seiner politischen Arbeit in Berlin helfen
sollen. Er legt außerdem Wert darauf, auf der Tour die
Auswahl der Betriebe möglichst vielfältig zu treffen und
jede der 26 Städte und Gemeinden im Kreis mindestens
einmal zu besuchen.
„Es geht darum, das Gespräch mit denjenigen zu suchen,
die genau das unmittelbar betrifft, was wir in der Politik
beschließen. Wenn man zusammen am Band oder am
Schreibtisch steht, zusammen im Kuhstall arbeitet oder
Akten vernichtet, kommt man anders ins Gespräch, als
wenn man nur zu einem bestimmten Anlass zu Besuch
kommt“, umschreibt Michael Donth seine Motivation für
die Sommertour.
Station 1 seiner Sommertour führte Michael Donth nach
Pliezhausen im Norden des Wahlkreises. Im Ortsteil
Gniebel war er bei Landtechnik Kern. Der Chef Johannes
Kern hatte für seinen Praktikanten klassische
Werkstattarbeit parat gehabt. Erst durfte Michael Donth an
einer kleinen Straßenwalze die Ölpumpe wieder anschrauben und dann an einem Knicklader den Motor
ausbauen. Das war gleich ein perfekter Einstieg in die
Tour. Und Ortsvorsteherin Kathrin Henne schaute auch
kurz vorbei.

CDU Pliezhausen/Walddorfhäslach setzt sich massiv für den Lärmschutz ein

Michael Donths (MdB) Engagement im Verkehrsausschuss des Bundestags

Die Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Tübingen finden Sie unter:
PM-Lärmschutz

Auftakt 50 Jahre Walddorfhäslach-Baumpflanzaktion Bürgerwald III

Anlässlich des 50-jährigen Gemeindebestehens freute sich auch die CDU Pliezhausen zusammen mit ihrem Kreisvorsitzenden Manuel Hailfinger (MdL) bei schönstem sonnigen Wetter einen Baum für die Gemeinschaft, für Nachhaltigkeit, Frieden und Freiheit pflanzen zu dürfen.
Die Veranstaltung war zugleich eine Spendenhilfsaktion für die Menschen in der Ukraine und für die Menschen, die sich auf der Flucht befinden.

Weitere Informationen unter:
SWR-Beitrag
Hompage Walddorfhäslach

CDU Pliezhausen-Walddorfhäslach stellt einen Antrag zur Verbesserung der digitalen Schule

Der Kreis-Bezierksparteitag möge beschließen:
ein 4 Punkte Programm zur Verbesserung von „digitaler Schule“

Begründung:

Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland bzgl. des digitalen Unterrichts hinterher. Um die Situation in zukünftigen Lockdowns zu verbessern, sollte ein 4 Punkte Plan verabschiedet werden. Auch nach der Corona-Kriese könnte die "digitale Schule" die Präsenzlehre unterstützen.

Punkt 1: Kommunikation des Ministeriums an die Schulen
- Eine klare Richtlinie muss definiert und an die Schulen weiter gegeben werden. Ziel ist eine einheitliche Umsetzung und Förderung der digitalen Schule. Entsprechende Förderungen müssen klar kommuniziert werden. Die Anwendung der Fördermittel muss verdeutlicht werden. Oft werden aus Unwissenheit oder komplizierten Vorgängen diese nur teilweise oder gar nicht angenommen.

Punkt 2: Motivation des Lehrkörpers
- Der Lehrkörper muss in der Anwendung der digitalen Medien gefördert und geschult werden. Um eine bestmöglich Berufsvorbereitung zu gewährleisten, ist externes Wissen besonders wichtig. Entsprechende Kurse und Schulungen müssen dem Lehrkörper von externen Firmen angeboten werden.

Punkt 3: digitale Hilfsmittel müssen bereitgestellt und vereinheitlicht werden
- digitale Kommunikationsplattformen müssen finanziert und vom Land bereitgestellt werden.
- Um eine möglichst einheitliche Betreuung zu gewährleisten, sollte das Hochladen von Hausaufgaben, das Aktualisieren von Aufgaben, Stundenplänen und Informationen über online Plattformen erfolgen, welche vom Land zur Verfügung gestellt werden. Die entsprechenden Software-Portale müssen dem Lehrkörper sowie den Schülern zur Verfügung gestellt werden.
- Es muss gewährleistet sein, dass die Schüler ab der 1. Klasse datenschutzrechtlich auf eine Plattform zugreifen können. Gegenbefalls muss die Schule einen Email-Account bereitstellen.

Punkt 4: Schaffung von Infrastruktur
- Vorantreiben des Internetausbaus mit Priorisierung auf die Schulen.
- Sollte die Lehrkraft zu Hause nicht über die nötigen Mittel verfügen, so kann, unter Einhaltung der Corona-Auflagen, das Computer-Angebot in der Schule genutzt werden.
- Damit sichergestellt ist, dass auch jeder Schüler Online-Platformen nutzen kann, müssen ggf. Computer, Tabletts o.ä. bereitgestellt werden. Je nach Region auch mit Internetstick. Entsprechende Fördermittel müssen leicht abrufbar sein.

Michael Donth (MdB) engagiert sich für den Lärmschutz in Pliezhausen

Auf Einladung von Dr. Christoph Schrader, Vorsitzender des Gemeindeverbandes CDU Pliezhausen/Walddorfhäslach, war Michael Donth MdB (CDU) am Donnerstag, dem 23.09.2021 in Rübgarten entlang der B27 vor Ort. Ebenfalls eingeladen und anwesend waren die BM Höflinger und Dold von den betroffenen Gemeinden, OV’in Rapp/Rübgarten sowie viele Vertreter der BI Lärmschutz jetzt.
Herr Donth konnte positive Nachricht verkünden: durch die Absenkung der Auslösewerte für Lärmschutz entlang bestehender Bundesstraßen im August 2020 um 3 dB und der gesetzlichen Umsetzung im März diesen Jahres, liegt nun der Prüfauftrag für einen „aktiven Lärmschutz“ beim RP Tübingen als ausführender Behörde. Dies betrifft vor allem die Teilgemeinden Pliezhausens an der B27, Gniebel und Rübgarten. Auch für Walddorfhäslach wurde ein Prüfauftrag erteilt. Dieser umfasst konkret Flüsterasphalt, Lärmschutzwälle und -wände. Wann mit einer Information über die Ausgestaltung zu rechnen ist, konnte Herr Donth nicht beantworten. Die Gemeinden können sich aber mit eigenen, bereits bestehenden Gutachten einbringen.
Einigkeit und Zuversicht herrschte bei allen Betroffenen darüber, dass dies der erste und vor allem konkrete Schritt ist, eine Verbesserung für die Bürger entlang der B27 zu erzielen. Zumal die Finanzierung des Lärmschutzes dann auf Bundesseite liegt.
Herr Donth informierte auch darüber, dass es Fördertöpfe für weitere Lärmschutzmaßnahmen beim RP gibt, z.B. Lärmschutzfenster.
Weiter wurde über Maßnahmen eines Pilotprojektes „Busspur Expresso B27“ diskutiert, hier ist aber vor allem der Landesverkehrsminister in der Bringschuld. Dieses Projekt ist vor dem Hintergrund der Erstellung der Regionalstadtbahn, von der weder Pliezhausen noch Walddorfhäslach profitieren werden, ein weiteres zentrales Anliegen der Gemeinden, da ansonsten die Abkopplung vom ÖPNV Richtung Stuttgart nach Fertigstellung der Regionalstadtbahn befürchtet wird.

Auf ein Bier mit Thomas Strobl

Der CDU-Innenminister und Landesparteichef Thomas Strobl leistet in Rübgarten dem Reutlinger Kandidaten Michael Donth Schützenhilfe – mit ausreichend Bier.
Pressebericht: https://www.tagblatt.de/Nachrichten/CDU-Wahlkampfhelfer-Strobl-gibt-den-Schroeder-517879.html

Landtagsabgeordneter Manuel Hailfinger zu Besuch in Pliezhausen

Am Dienstag, 10. August 2021, kam der neu gewählte Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Hechingen-Münsingen, Manuel Hailfinger, zu seinem ersten Besuch nach Pliezhausen bzgl Lärmschutz an der B27.
Der CDU Gemeindeverband Pliezhausen-Walddorfhäslach unter Vorsitz von Dr. Christoph Schrader aus Gniebel lud Hailfinger zu Ortsbegehungen ein.
Manuel Hailfinger war bereits vor seinem Ortstermin tätig und hat eine Anfrage an die Landesregierung gestellt.
Der Termin mit dem Abgeordneten und auch die Antwort auf die Anfrage ist für den CDU Gemeindeverband ein wichtiger Schritt hin zum Ziel. „Laut Verkehrsministerium sollen erste Abwägungen bezüglich Lärmschutzmaßnahmen bis Ende des Jahres vorliegen.
weiter Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter: Lärmschutz



CDU Präsenz am Marktplatz in Pliezhausen**

Unser Schaukasten am Marktplatz hat ein neues Design bekommen.
Aktuelle Informationen und Termine werden dort ausgehangen. Der Schaukasten befindet sich neben der Post.